Meldungen

14. Februar 2017

Gespräch mit der DStG

Am 14. Februar 2017 fand das alljährliche Gespräch des AK „Finanzen“ mit den Spitzenvertretern der Deutschen Steuergewerkschaft Baden-Württemberg (DStG BW) statt.

„Der Arbeitskreis „Finanzen“ ist zwar der Spararbeitskreis der Fraktion, aber auch eben der Facharbeitskreis für die Steuerverwaltung des Landes“, erläuterte der Vorsitzende des Arbeitskreises „Finanzen“ Tobias Wald MdL. Die hervorragend ausgebildeten Steuerfachleute des Landes verfügen über einen exzellenten Sachverstand und leisten jeden Tag hervorragende Arbeit in einem sehr anspruchsvollen Aufgabenbereich. Dies muss sich auch in einer Wertschätzung für die Beamtinnen und Beamten niederschlagen. Aus diesem Grund sind wir regelmäßig im Gespräch mit den Vertretern der Steuergewerkschaft, um uns über aktuelle Probleme und Verbesserungsbedarf auszutauschen“, so Tobias Wald weiter.

Die Steuerfachleute in der Landesverwaltung seien diejenigen, die die Einnahmen im Landeshaushalt erwirtschaften und daher eine sehr herausragende Aufgabe wahrnehmen. Ohne die Einnahmen könne keine politische Gestaltung stattfinden, erklärte Wald.

„Aus diesem Grund ist das alljährliche Gespräch mit der DStG auch für den AK Finanzen sehr wichtig“, erläuterte Tobias Wald. Diskutiert wurden die Stellensituation in der Steuerverwaltung und das wichtige Thema der Nachwuchsgewinnung. „Die im Koalitionsvertrag auf ausdrücklichen Wunsch der CDU verankerte Rückgängigmachung der Absenkung der Eingangsbesoldung hat für uns höchste Priorität. Sie ist ein wichtiges Instrument, um den öffentlichen Dienst konkurrenzfähig zur Privatwirtschaft zu erhalten“, erklärte Tobias Wald abschließend.