Meldungen

21. April 2017

Sabine Kurtz MdL und Christine Neumann MdL besuchen Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart

Am 20. April 2017 besuchten die Landtagsabgeordneten Europas schnellsten Supercomputer.

Nach einer Begrüßung durch Direktor Prof. Michael Resch, der eine kurze Einführung in die Arbeit des Höchstleistungsrechenzentrums gab, erörterten die Abgeordneten die Rolle des Höchstleistungsrechnens und der Simulation für den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg. Ebenfalls thematisiert wurde die staatliche Förderung des HLRS verbunden mit  politischen Entscheidungsprozessen. Die beiden  Mitglieder des Landtagsausschusses für Wissenschaft, Forschung und Kunst zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt der Aktivitäten des HLRS und seiner jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Anschließend besichtigte die Delegation der CDU-Landtagsfraktion den Rechnerraum des HLRS, wo Prof. Michael Resch die technischen Aspekte des europaweit schnellsten Supercomputers Hazel Hen erläuterte. In der Virtual Reality (VR) Umgebung des HLRS zeigten sich die CDU-Abgeordneten beeindruckt von den Anwendungsmöglichkeiten dreidimensionaler Simulationen. Besonders interessierten sie sich hierbei für die ersten Ergebnisse des Projekts „Reallabore“,  das neue Möglichkeiten im Bereich der Städteplanung ermöglicht.