Meldungen

24. Februar 2016

Tourismusförderung verstärkt Kinder und junge Familien sowie Senioren in den Blick nehmen

Der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Patrick Rapp MdL:

"Unsere herzliche Gratulation gilt allen ausgezeichneten Destinationen. Aber: Wäre die Nachhaltigkeit unserer Tourismus-Betriebe nicht ohnehin gegeben, hätten wir hier mehr als nur Symbolpolitik. Die Landesregier­ung muss nach unserer Überzeugung bei der Touris­musförderung verstärkt Kinder und junge Familien sowie Senioren in den Blick nehmen.“, sagte der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Patrick Rapp MdL.

„Es muss aber die Frage erlaubt sein, warum das Land den Tourismusdestinationen und Betrieben, die sich speziell um die Belange von Familien und Kindern kümmern, keine besondere Förderung zukommen lässt.  Dazu findet sich kein Wort in den Wahlprogram­men von Grün-Rot. In diesem Bereich passiert einfach nichts. Das bedauern wir ausdrück­lich, so geht Kinderland Baden-Württemberg nicht,“ so Dr. Rapp. Die Zielgruppen Kinder und junge Familien seien von den Leistungser­bring­ern längst erkannt worden, allein Minister Bonde verweigere in diesem wichtigen Segment konkrete Maßnahmen.

Pressemittelung des Ministeriums für Ländlichen Raum