Pressemitteilung

28. Juli 2017

PM 110/2017 Den Technischen Übergang sinnvoll gestalten

Vorsitzender CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL:

„Die gegenwärtige Debatte darf nicht zu einer Generalkritik an der gesamten Automobilindustrie und -technik führen. In Baden-Württemberg arbeiten mehr als 200.000 Menschen bei Autobauern und direkten Zulieferern. Zudem gibt es viele mittelbar betroffene Arbeitsplätze. Es geht jetzt zuerst darum, den technischen Übergang sinnvoll zu gestalten und auf diesem Weg insbesondere den Mittelstand mitzunehmen. Ein willkürliches Zieldatum für ein Verbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor ist nicht im Interesse Baden-Württembergs.“