Pressemitteilung

19. Februar 2016

PM 12/2016 CDU-Landtagsfraktion unterstützt die Christen in Syrien und Mütter in Notlagen

Fraktionsvorsitzender Guido Wolf MdL:

„Ich freue mich, dass die aktuellen und früheren Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion in hoher Anzahl und großzügig die Spendenaktion „Vergesst uns nicht“ für die Christen in Syrien mit 6195 Euro und den Notlagenfonds „Kind willkommen“ mit 6200 Euro unterstützt haben. Dies ist ein großer Erfolg unserer Weihnachtsaktion 2015“, sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Guido Wolf MdL, am Freitag (19. Februar) im Nachgang  der Übergabe der Spenden an die Vertreter des Bundesverbands der Aramäer in Deutschland und den Verein zur Unterstützung des Notlagenfonds „Kind willkommen“ in Stuttgart.

Der Bürgerkrieg in Syrien habe die dortigen Christen besonders hart getroffen. Viele von ihnen haben ihre Lebensgrundlage verloren, viele werden aufgrund ihres Glaubens verfolgt. „Wir hoffen, einen kleinen Beitrag zur Linderung ihres Leids leisten zu können“, so Wolf. „Frauen und Familien, die während der Schwangerschaft oder in den ersten Jahren nach der Geburt eines Kindes in eine akute Notsituation geraten, haben oft Schwierigkeiten schnelle und unbürokratische Hilfe zu bekommen. Der Notlagenfonds „Kind willkommen“ soll genau hier helfen. Der Fonds ist eine Ergänzung zu den staatlichen Leistungen und kann Notsituationen überbrücken“, unterstrich Wolf.

Bei der offiziellen Übergabe war die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz MdL, Hannelore Laukemann (stellv. Vorsitzende des Vereins Notlagenfonds), Daniyel Demir (Bundesvorsitzender  des Bundesverbands der Aramäer) und Marauge Aslan (Finanzvorstand des Bundesverbands der Aramäer) anwesend.