Meldungen

06.12.2018

Arbeitskreis Inneres, Digitalisierung und Migration berät mit Vertretern des Deutsches Rotes Kreuz

Vertreter des Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Land haben am Mittwoch (05.12.) unseren Arbeitskreis Inneres, Digitalisierung und Migration besucht. Dabei standen aktuelle Themen der Rettungsdienstversorgung auf dem Programm.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises, Thomas Blenke MdL,  begrüßte neben Innenminister Thomas Strobl den Präsidenten des Badischen DRK-Landesverbandes, Jochen Glaeser, sowie dessen Landesgeschäftsführerin, Birgit Wiloth-Sacherer, den Vizepräsidenten des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg, Dr. Eberhard Schwerdtner, sowie dessen Landesgeschäftsführer Hans Heinz. Mit den Vertretern der Rettungsdienste wurden aktuelle Themen der Rettungsdienstversorgung diskutiert. Dabei ging es unter anderem um den aktuellen Sachstand Integrierter Leitstellen, die künftige Versorgung der Bevölkerung mit der Rufnummer 116117, die Personalsituation in der Notfallrettung, die Kompetenzen für Notfallsanitäter sowie die landesweite Planung für die Notfallrettung und Abstimmung mit der Krankenhausplanung des Landes.