Meldungen

06.10.2017

Baden-Württemberg ist wieder auf dem richtigen Weg

Claus Paal zum Standortgutachten Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg

Claus Paal MdL, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, sieht die Ziele und Aufgaben des CDU-Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, dessen Vorsitzender er ist, in den Ergebnissen des Gutachtens des Wirtschaftsministeriums bestätigt: „Nach fünf Jahren Stillstand unter einem SPD Minister, der mit den Anliegen der Wirtschaft fremdelte, sind wir nun wieder auf dem richtigen Weg. Das Gutachten bestätigt unsere Schwerpunktsetzung: Um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben und sowohl unseren Wohlstand als auch unsere Beschäftigung beizubehalten, müssen wir im Bereich Innovationsförderung, Fachkräftesicherung und auch beim Ausbau unserer Breitband- und der zukünftigen 5G-Infrakturen Vollgas geben.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat diese Woche ein Gutachten zu Status quo und Perspektiven des Wirtschaftsstandortes Baden-Württemberg im nationalen und internationalen Vergleich vorgestellt. Es wurde vom Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) sowie dem Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung erstellt.

Aus dem Gutachten geht eindeutig hervor, dass der Südwesten seine Wettbewerbsfähigkeit in den letzten zehn Jahren nochmals deutlich gesteigert hat, so Paal. „Unsere Wirtschaft ist besonders  industrie- und exportabhängig. Dies führt zu hoher Wettbewerbsfähigkeit, birgt aber Risiken. Benannt werden im Gutachten deshalb klare Hausaufgaben.“

“Wichtige Handlungsfelder haben wir bereits angegangen. Sie sind seit Anbeginn der Legislaturperiode im April 2016 unser Schwerpunkt.“, sagte Wirtschaftspolitiker Claus Paal. „Beispiele sind die neue Innovationswerkstatt mit Digitalisierungslaboren, speziell für kleine und mittelständische Unternehmen. In Sachen Förderung der Start-up-Szene wurden ebenso erste Grundlagen geschaffen. Hier unterstützen der Wagniskapitalfond und Programme zur Frühphasenfinanzierung unsere jungen Unternehmer.“

In den kommenden Monaten werden die Förderprogramme im Hinblick auf Schwerpunkte und Ausgaben unter die Lupe genommen und entsprechend nachjustiert, berichtete Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut anlässlich der Vorstellung des Gutachtens. „Dieses Vorhaben können wir ebenfalls nur unterstützen“, betonte Claus Paal abschließend.