Meldungen

20.04.2018

Dialog mit dem Gesundheitsausschuss des Landkreistages Baden-Württemberg

Bereits zum zweiten Mal folgte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Teufel MdL, in dieser Woche der Einladung des Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses des baden-württembergischen Landkreistages sowie Vorsitzenden der baden-württembergischen Krankhausgesellschaft (BWKG), Landrat Detlef Piepenburg, und nahm an der Sitzung des Gesundheitsausschusses des Landkreistages in Stuttgart teil.

Im Rahmen des intensiven Austauschs lobte Teufel insbesondere die Arbeit der Landräte im Bereich der gesundheitlichen Daseinsvorsorge. Schnell wurde klar, wo deren Schuh am meisten drückt: die Herausforderungen in der Investitions­kostenfinanzierung für die Krankenhäuser sind immens – hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Als weitere Themenschwerpunkte wurden die Zukunft des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD), die Neuordnung des Rettungsdienstes und die Einführung einer Landarztquote diskutiert. Man war sich einig, dass mit Blick auf den neuen Staatssekretär im Innenministerium, Wilfried Klenk MdL, der unter anderem Fachexperte im Rettungswesen ist, diese Thematik sicherlich an Dynamik gewinnen wird.

Teufel verwies im Übrigen auf die mit dem Doppelhaushalt 2018/2019 angestoßenen Maßnahmen zur Stärkung der medizinischen und pflegerischen Versorgung im Land, wie das Stipendienprogramm für junge Mediziner, die Umsetzung der Enquetekommission Pflege im Bereich der Quartiersentwicklung oder die telemedizinischen Modellprojekte im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes (digital@bw). Hier bestand Einigkeit, dass Innovationen und die Digitalisierung weiter vorangetrieben werden müssen, damit Baden-Württemberg führend bleibt und international nicht abgehängt wird. Deutlich wurde in diesem Zusammenhang auch, dass für alle Beteiligten der Auf- und Ausbau sektorenübergreifender Versorgungsstrukturen von herausragender Bedeutung ist. Dabei sind Qualität und Erreichbarkeit das A und O in diesem zukunftsträchtigen Feld der Gesundheits­versorgung.