Meldungen

27.07.2018

Digitalisierung im Südwesten mit mehr Mut angehen

Der digitalisierungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Andreas Deuschle MdL:

„Der Digitalisierungsminister von Baden-Württemberg hat Recht, wenn er den Eindruck bemängelt, bei uns in Baden-Württemberg sei bei wirtschaftlicher Innovation nicht viel los. Denn das Gegenteil ist der Fall! Bei den Patentanmeldungen gehören unsere Unternehmen im Südwesten europaweit zu den Spitzenreitern. Und mit dem Projekt ,Cyber Valley‘ haben wir bei uns in Baden-Württemberg eine der größten Forschungskooperationen Europas auf dem Feld der Künstlichen Intelligenz. Fest steht: Erfindungsreichtum und digitale Entwicklung haben bei uns ein Zuhause! Mit Rekord-Investitionen in den Breitbandausbau, der Unterstützung von mittelständischen Unternehmen bei der Digitalisierung sowie der Förderung von kleinen Start-ups mit frischen Ideen sorgt die Landesregierung auch dafür, dass das so bleibt. Die CDU ist dabei die Kraft, die sicherstellt, dass die Koalition bei diesen Anstrengungen den Mut nicht verliert.“

 

Lesen Sie hier die zu Grunde liegende dpa-Meldung:

Strobl: Digitalisierung im Südwesten mit mehr Mut angehen

bwg0047 4 pl 121 lsw 4227

Informationstechnologie/Baden-Württemberg/Digitalisierung/Medizin/
Strobl: Digitalisierung im Südwesten mit mehr Mut angehen
(Foto - aktuell) =

Stuttgart (dpa/lsw) - Innenminister Thomas Strobl (CDU) fordert
beim Thema Digitalisierung mehr Selbstbewusstsein von Wirtschaft und
Politik im Südwesten. «Wir reden sehr viel vom Silicon Valley und
erwecken zuweilen den Eindruck, dass es bei uns nicht so toll ist»,
sagte der CDU-Politiker am Freitag in Stuttgart beim Besuch der
Fraunhofer-Gesellschaft. Das sei ein Fehler. Grün-Schwarz investiert
bis 2021 über alle Ressorts hinweg eine Milliarde Euro in das
Zukunftsthema. Das reicht demnach vom autonomen Fahren bis zur
Kommune der Zukunft.

Strobl ist auch für die Digitalisierung mitverantwortlich und warnte
davor, die technischen Neuerungen mit Pessimismus anzugehen. Bei der
Veranstaltung unter dem Motto: «Digitalisierung:Läuft!», an der er
teilnahm, war auch ein Lauf geplant. Dabei sollten einzelne Läufer
ein sensorisches T-Shirt tragen, das ihre Vitalparameter überwacht.
  
dpa ols yysw n1 lan
271258 Jul 18