Meldungen

23.02.2018

Fachkräftegewinnung in der Gastronomie: Gemeinsame Anstrengungen notwendig

Viele neue und interessante Eindrücke konnten die Abgeordneten des Arbeitskreises Europa, die auch den Fachbereich Tourismus betreuen, beim Besuch der Dehoga Akademie in Bad Überkingen sammeln. Den Auftakt bildete das Gespräch mit Thomas Schwenk, dem Leiter der Akademie.

Das Konzept der Akademie, den Seminarteilnehmern praxisnahes und alltagstaugliches Wissen zu vermitteln, werde in der Branche gut angenommen. „Die Akademie selbst versteht sich als Impuls- und Ideengeber für die gastronomischen Betriebe. In der Gastro-Lernwelt gibt es eine Küche, eine Bar und ein Restaurant, so dass viel praktisches Wissen vermittelt werden kann“, führte Schwenk aus. Dabei werde großen Wert darauf gelegt, dass die Referenten alle einen Bezug zur Hotellerie oder Gastronomie haben.

Im Anschluss konnten die Abgeordneten einen Einblick in ein FachBrief Seminar nehmen und sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über ihre Motivation und Erfahrungen austauschen. Themenschwerpunkt war die künftige Gewinnung von Fachkräften. „Wir wissen, dass hier auch die Politik gefordert ist“, so Dr. Rapp. Die Politik müsse ihr Bild von der Gastronomie neu denken. „Das gilt auch für die künftige Ausrichtung des Tourismus in Baden-Württemberg, wo wir gerade zentrale Weichenstellungen mit der Neuausrichtung der Tourismuskonzeption vornehmen“, unterstrich Dr. Rapp. Es gelte stärker in Dachmarken zu denken, damit eine internationale Vermarktung des Tourismus in Baden-Württemberg möglich ist. Hier sei das Potenzial bislang noch nicht ausgeschöpft.