Meldungen

07.11.2018

Mehr Ludwig Erhard für Afrika

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Claus Paal MdL sagte heute (7. November 2018) zur wirtschaftspolitischen Afrika-Strategie des Landes Baden-Württemberg:

„Baden-Württemberg als weltweit führender und exportorientierter Wirtschaftsstandort darf den Zukunftskontinent Afrika nicht länger ignorieren. Es gibt gerade in der Subsaharazone viele Länder, die so weit sind, dass wir einen wirtschaftlichen Aufbau zum Vorteil beider Länder und beider Kontinente beginnen können. Dort warten die Menschen auf uns. Sie wollen mit uns auf Augenhöhe reden, verhandeln, Geschäfte machen“, erklärte Claus Paal MdL.

Die Volkrepublik China sei in Afrika bereits seit Jahren dabei, sich mit milliardenschweren Krediten und Investitionen Rohstoffe, Absatzmärkte, politischen Einfluss zu sichern und riesige Infrastrukturprojekte aus dem Boden zu stampfen. In Deutschland und Baden-Württemberg müsse dagegen erst noch eine Abkehr von der klassischen Entwicklungshilfe und Imagearbeit für Afrika erfolgen, forderte Claus Paal. „Für zu viele Akteure in Politik und Wirtschaft ist unser Nachbarkontinent gedanklich noch viel zu weit entfernt. Dabei besteht für uns akuter Handlungsbedarf in Afrika.“

„Wir müssen unsere Unternehmer dabei unterstützen, die in Afrika Fuß fassen wollen. Das muss der Kern der baden-württembergischen Afrikastrategie sein. Dafür hat sich auf meine Initiative hin die CDU-Landtagsfraktion im Landeshaushalt 2018/19 mit insgesamt 400.000 Euro eingesetzt. Der Afrikagipfel des Wirtschaftsministeriums war ein erfolgreicher Auftakt eines Prozesses, doch wir wir stehen noch ganz am Anfang“, so Claus Paal MdL weiter. „Erste Leuchtturmprojekte gibt es bereits von Mittelständlern. Damit ihnen weitere folgen, brauchen wir mehr Beratungsangebote und Ansprechstrukturen vor Ort, Partnerschaften zwischen deutschen und afrikanischen Unternehmen, Hochschulen und Kommunen. Und wir müssen Reisen, Kontakte knüpfen und Vertrauen schaffen. Damit zeigen wir: Afrika ist uns wichtig!“

Abschließend sagte Claus Paal MdL: „Unsere Ziele sind klar: Die wirtschaftliche Kooperation und Investitionen voranbringen, unseren Unternehmen den Weg zu neuen, dynamischen Märkten öffnen, den wirtschaftlichen Aufbau in Afrika voranbringen, Wachstum generieren und damit auch die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern und Fluchtursachen beseitigen. Es ist letztlich eine große Generationenaufgabe, Ludwig Erhards Vision vom ‚Wohlstand für alle‘ nach Afrika zu bringen.“