Meldungen

Foto: „BBW“
18.05.2018

Mitglieder der AG „Attraktiver öffentlicher Dienst“ zu Besuch beim Beamtenbund Baden-Württemberg

Zu einem ausführlichen Meinungsaustausch befand sich die neue Arbeitsgruppe „Attraktiver öffentlicher Dienst“ der CDU-Landtagsfraktion am 14. Mai 2018 in der Landesgeschäftsstelle des BBW.

Die CDU-Abgeordneten, unter ihnen Thomas Blenke MdL, Stellv. Fraktionsvorsitzender und innenpolitischer Sprecher, sowie Tobias Wald MdL, finanzpolitischer Sprecher,  erhielten vom BBW-Vorsitzenden Kai Roseberger zunächst eine interessante Zusammenfassung der Ergebnisse des sogenannten Färber-Gutachtens. Dieses Gutachten hat der Beamtenbund Baden-Württemberg im Hinblick auf die neue höchstrichterliche Rechtsprechung zur Verfassungsmäßigkeit der Beamtenbesoldung bei Prof. Dr. Gisela Färber (Universität Speyer) in Auftrag gegeben. Im Anschluss daran tauschten sich die Gesprächsteilnehmer über die Attraktivität des öffentlichen Dienstes aus. Erörtert wurden auch mögliche Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung. Gerade in den unteren Besoldungsgruppen sieht der Beamtenbund – gestützt durch das Färber-Gutachten – entsprechenden Handlungsbedarf.  

Abg. Blenke hob hervor, dass den Verwaltungen in Baden-Württemberg eine sehr wichtige Bedeutung zukommt. Elementar sind dabei die im öffentlichen Dienst Beschäftigten, die tagtäglich ihren Beitrag für ein funktionierendes Gemeinwesen leisten. Blenke und Rosenberger waren sich darin einig, dass die CDU-Landtagsfraktion und der Beamtenbund Baden-Württemberg auch weiterhin eng zusammenarbeiten werden.