Meldungen

02.07.2018

Netzausbau im Raum Stuttgart muss voran getrieben werden

Zur angekündigten Absichtserklärung der Telekom und der Region Stuttgart, den Netzausbau im Raum Stuttgart gemeinsam voranzutreiben, erklärt Andreas Deuschle MdL als digitalisierungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion:

„Mit dieser beispiellosen Netzausbau-Offensive der Telekom und der Region Stuttgart     schaffen wir den Durchbruch ins Gigabit-Zeitalter schneller als gedacht. Nachdem wir als Landesregierung mit Rekordinvestitionen von 100 Millionen Euro im Jahr beim Breitbandausbau bereits richtig Tempo machen, legt dieses bundesweit einzigartige Modellprojekt noch eine Schippe oben drauf. Denn wenn man bedenkt, dass es rund sechs Milliarden Euro kostet, um in ganz Baden-Württemberg die letzten weißen Flecken mit schnellem Internet zu versorgen, sind die 1,6 Milliarden Euro allein für den vergleichsweise gut erschlossenen Raum Stuttgart sensationell. Als eine der ersten Regionen in Deutschland wird Stuttgart sogar den neuen Mobilfunk-Standard 5G bekommen. Damit behauptet Baden- Württemberg seinen Anspruch als digitale Leitregion.“

 

dpa-Meldung vom 2. Juli 2018

 

(Vorausmeldung) Telekom und Region Stuttgart treiben Netzausbau voran

 

 

bwg0007 4 wi 132 lsw 0326

Internet/Telekommunikation/Baden-Württemberg/
(Vorausmeldung)
Telekom und Region Stuttgart treiben Netzausbau voran =

Stuttgart (dpa) - Um die Region Stuttgart für die digitale Zukunft zu
rüsten, wollen die Telekom und die Region in den kommenden zwölf
Jahren 1,6 Milliarden Euro in den Ausbau des Glasfasernetzes stecken.
Am Montag werden die Kooperationspartner in Stuttgart eine
entsprechende Absichtserklärung unterzeichnen. Auf einer
Pressekonferenz sollen zudem die Details des Projekts vorgestellt
werden. Die Region Stuttgart werde mit der Investition zum bundesweit
einzigartigen Modellprojekt, heißt es bei der Wirtschaftsförderung
Region Stuttgart (WRS).

Nach dpa-Informationen wird die Telekom 1,1 Milliarden Euro
investieren, die Städte und Kommunen beteiligen sich zusammen mit 500
Millionen Euro. Durch den Ausbau sollen bis 2025 gut die Hälfte aller
Privathaushalte der Region sowie sämtliche Gewerbegebiete Anschluss
ans schnelle Internet haben. Außerdem soll die Region dann als eine
der ersten in Deutschland über den neuen Mobilfunk-Standard 5G
verfügen.

# Notizblock

## Orte
- [Veranstaltungsort WRS](Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart,
Deutschland)

dpa axa yysw n1 mow
020300 Jul 18