Meldungen

15.12.2016

PM 109/2016 Ausbau des Informatikunterrichts verdient Vorfahrt!

Der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Karl-Wilhelm Röhm MdL sagte am Donnerstag (15. Dezember) zum Ausbau des Informatikunterrichts:

„Der Ausbau des Informatikunterrichts muss möglichst rasch an allen weiterführenden Schulen erfolgen. Nicht nur Gymnasiasten brauchen diese wichtigen Grundlagen, sondern die Schülerinnen und Schüler an allen weiterführenden Schulen müssen auf ein Leben in einer digitalen Gesellschaft vorbereitet sein. Gerade in der Ausbildung werden vielfach diese Kenntnisse gebraucht – sei es als KFZ-Mechaniker, als Elektriker oder als Heizungsbauer. Nachdem der frühere Kultusminister die Entwicklung eines Bildungsplans Informatik versäumt hatte, arbeitet seine Nachfolgerin mit Hochdruck daran, dass dieser zum kommenden Schuljahr 2017/18 auch zur Verfügung steht. Sie schafft so die notwendige Voraussetzung für Informatik in allen Schularten. Damit der Unterricht auch wirklich stattfinden kann appelliere ich auch an die Finanzministerin, dass sie im Zuge der laufenden Haushaltsberatung noch nachsteuert und die notwendigen Stellen für die Informatiklehrkräfte dazugibt.“