Meldungen

07.09.2018

PM 115/2018 Rapp zu Start-Up Kampagne MLR

Vorsitzender Arbeitskreis Ländlicher Raum und Verbraucherschutz CDU-Landtagsfraktion Dr. Patrick Rapp MdL sagte heute (7. September) zum heutigen Start der Start-Up-Kampagne des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz:

„Baden-Württemberg ist bekannt für Innovation und Unternehmergeist. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr sogenannte ‚Start-Ups‘ auf den Markt kommen, um unser Land auch künftig an der Spitze zu halten. Gerade in der Landwirtschaft und in der Ernährungswirtschaft ist dieser Trend besonders erfreulich, denn hier geht es um unser täglich Brot und um einen Wirtschaftssektor der für die Versorgung der Gesellschaft elementar ist“, sagte der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Patrick Rapp MdL, am Freitag (7. September).

Die CDU-Landtagsfraktion hatte die Idee einer Start-Up-Kampagne beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz angeregt und sich dementsprechend dafür eingesetzt, dass hierfür Mittel im Doppelhaushalt 2018/2019 eingestellt werden. Der Landeswettbewerb 2018 ‚Innovationen und Start-Ups in der Land- und Ernährungswirtschaft‘ habe zum Ziel, Start-Ups und innovative Unternehmerinnen bzw. Unternehmer aus Baden-Württemberg durch die Verleihung eines Preises bei der Bekanntmachung ihres Geschäftsmodells im Markt zu unterstützen und andere zu ermutigen, mit neuartigen (Marketing-)Konzepten und -strukturen an den aktuellen Entwicklungen teilzuhaben und in den entsprechenden Märkten profitieren zu können. „Der Wettbewerb soll aber auch dazu dienen, Verbraucherinnen und Verbraucher auf die Arbeit unserer kreativen und innovativen Erzeuger, Verarbeiter und Vermarkter von Agrarprodukten und Spezialitäten aus Baden-Württemberg aufmerksam zu machen“, erklärte Dr. Rapp.

Minister Peter Hauk MdL bedankte sich bei den Abgeordneten für die Idee und die Unterstützung. „Wenn wir auch künftig landwirtschaftliche Produktion, vor allem aber die Verarbeitung unserer Spitzenprodukte im Land wollen, dann müssen wir junge Menschen auch motivieren. Der Wettbewerb ist ein Anstoß, vor allem geht es aber um die Wertschätzung und die Anerkennung der jungen Unternehmerinnen und Unternehmer“, so Landwirtschaftsminister Peter Hauk.

Bewerben können sich Start-Ups und innovative Unternehmen der baden-württembergischen Land- und Ernährungswirtschaft sowie dem zugehörigen Dienstleistungsbereich ab heute mit ihren eigenen Konzepten oder Geschäftsmodellen in den Kategorien Landwirtschaft, Verarbeitung, Vermarktung (und Handel) sowie Kooperationen entlang der Wertschöpfungskette.

Auch Verbraucherinnen und Verbraucher sind aufgerufen, aus ihrer Sicht geeignete, innovative Unternehmen und Start-ups zur Teilnahme zu motivieren.

Hinweise für die Redaktionen:

Der Bewerbungszeitraum läuft bis 24. Oktober 2018. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen unter www.vondaheim.de/startup/. Hier steht auch das Bewerbungsformular zum Download bereit, welches an startup2018(at)mlr.bwl.de oder per Post beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz eingesendet werden kann.