Meldungen

06.11.2018

PM 154/2018 Arbeitszeit an betriebliche Erfordernisse anpassen

Wirtschaftspolitischer Sprecher Claus Paal MdL und der tourismuspolitische Sprecher Dr. Patrick Rapp MdL sagten heute (6. November) zum gestrigen DEHOGA-Tag und dem Thema Flexibilisierung der Arbeitszeit sowie einer Bundesratsinitiative der Landesregierung:

„Wir begrüßen es, dass die CDU-Mitglieder der Landesregierung unserer Fraktionsinitiative folgen und sich auf Eckpunkte zur Flexibilisierung der Wochenarbeitszeit geeinigt haben. Beim gestrigen Delegiertentag des DEHOGA in Esslingen haben Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut und Tourismusminister Guido Wolf angekündigt, jetzt eine Bundesratsinitiative auf den Weg zu bringen. Es geht explizit nicht um eine Verlängerung der Gesamtarbeitszeit, sondern um einen flexibleren Umgang mit der täglichen Höchstarbeitszeit. Ziel ist es dabei, vor Ort die Verteilung der Arbeitszeit entlang der betrieblichen Erfordernisse zu flexibilisieren. Gesetzliche Mindestruhezeiten und die Entscheidungsfreiheit der Mitarbeiter werden dabei nicht in Frage gestellt.