Meldungen

03.12.2018

PM 166/2018 Eine Milliarde zusätzlich für Diesel-Innovationen

Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Wolfgang Reinhart sagte heute (3. Dezember) zur zusätzlichen Milliarde des Bundes für Diesel-Maßnahmen:

„Vor allem dann, wenn mit dieser weiteren Milliarde die technischen Innovationen für sauberere Luft noch intensiver vorangetrieben werden, ist es eine erfreuliche Nachricht aus Berlin. Innovationen bringen uns weiter, keine Verbote. Es bleibt unser Ziel, Fahrverbote für Diesel der Euro-Norm 5 ab 1. Januar 2020 zu verhindern. Hier sind wir uns mit dem Ministerpräsidenten nach wie vor einig. Die Automobilindustrie könnte beim Thema Hardware-Nachrüstung noch eine Schippe drauflegen. Ihre Haltung ist mir weiterhin zu zögerlich und taktierend. Die Politik erledigt ihre Hausaufgaben."

Hintergrund (Quelle: dpa)

Bund gibt fast eine Milliarde zusätzlich für Diesel-Maßnahmen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung stellt fast eine Milliarde Euro zusätzlich für den Kampf gegen Luftverschmutzung und Diesel-Fahrverbote zur Verfügung. Das «Sofortprogramm Saubere Luft» werde von bisher einer Milliarde auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt. Hinzu kämen weitere 432 Millionen Euro, mir denen der Bund die Hardware-Nachrüstung kleiner Lastwagen in Städten fördere, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin.