Meldungen

15.06.2018

PM 87/2018 Gutachten: Ressourcensteuerung und Konsolidierungsmöglichkeiten im Lehrkräftebereich

Vorsitzender CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL sagte heute (15. Juni) zur Pressemitteilung des Landesrechnungshof zu seinem Gutachten: „Ressourcensteuerung und Konsolidierungsmöglichkeiten im Lehrkräftebereich“:

„Wir erhoffen uns von diesem Gutachten klare und fundierte Aussagen, wie der Einsatz der Lehrkräfte optimiert und damit auch die Qualität von Unterricht und Schule verbessert werden kann. Das ist der Kernauftrag dieses Gutachtens und unter diesem Gesichtspunkt werden wir es eingehend prüfen, wenn es uns als Fraktion vorliegt. Bereits jetzt sehen wir uns durch die ersten Aussagen des Rechnungshofs in der Auffassung bestätigt, dass es beim Bildungserfolg mehr auf die Qualität des Unterrichts ankommt, als nur auf den Klassenteiler. Das Gutachten kann uns jetzt helfen, zum Beispiel durch eine sinnvolle Reduzierung der Abordnungen so viele zusätzliche Ressourcen wie möglich in den Unterricht zu bekommen. Ziel muss eine tatsächliche Verstärkung vor Ort an den Schulen sein. Wir haben eine durchschnittlich bessere Lehrer-Schüler-Relation als Bayern, die verfügbaren Lehrer müssen aber wirksam eingesetzt werden und im Unterricht sein.

Dass auch die Grundschulen in die regionale Schulentwicklung mit einbezogen werden sollen, sehen wir kritisch. Hier darf nicht nur nach wirtschaftlichen Aspekten entschieden werden. Schule hat neben ihrem pädagogischen Auftrag auch eine soziale Funktion, insbesondere im ländlichen Raum. ‚Kurze Beine, kurze Wege‘ ist für uns nach wie vor eine zentrale bildungspolitische Position.“