Meldungen

17.04.2018

Wirtschaftspolitik in Oberschwaben

Auf Einladung des Handels- und Gewerbevereins HGV Bad Wurzach fand am 16. April 2018 in Maria Rosengarten gemeinsam mit dem wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Claus Paal MdL und dem örtlichen Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion Raimund Haser, sowie Vertretern der CDU-Mittelstandsvereinigung Ravensburg das zweite Bad Wurzacher Wirtschaftsgespräch statt.

Claus Paal erläutert in seiner Rede zu Beginn der Veranstaltung die aktuellen wirtschaftspolitischen Themen und beschreibt einige Initiativen, die er in den letzten Monaten in der Landepolitik platziert hat. Dazu gehören unter anderem die Innovationswerkstatt zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der Digitalisierung, die regionalen Erfindermessen als Mittel zur Netzwerkbildung, den Strategiedialog „Handel 2030“ sowie „Forscherfabriken“, die sich spielerisch um die Vermittlung von Technik bei Kinders ab 3 Jahren bemüht.

Auch noch anstehende Aufgaben, wie die Gründung einer Task Force, Trendforschung, die weitere Stärkung der Dualen Ausbildung und Bürokratieabbau benennt Claus Paal in seiner Rede.

Bei der anschließenden Diskussion ging es um die Themen Rückkehr zum Meisterbrief, Regelungen bei verkaufsoffenen Sonntagen, dem Breitbandausbau und der EU- Datenschutzgrundverordnung.

Claus Paal sagte dem Handwerk seine volle Unterstützung bei der Verteidigung des Meisterbriefs zu. „Eine weitere Abschaffung des Meisterzwangs durch die EU werden wir verhindern.“ Weiter erklärt sich Claus Paal bereit, das Thema verkaufsoffene Sonntage in den kommenden Monaten anzugehen, um eine rechtssichere Lösung zu finden.

Das derzeit für den ländlichen Raum wohl wichtigste Thema ist die Versorgung mit schnellem Internet. Hier sei Investitionssicherheit besonders wichtig. Abg. Haser sprach sich für einen Wettbewerbsschutz für Kommunen aus und brachte die Idee eines Konzessionsmodells ein.  

Vor der abendlichen Veranstaltung nutze  Claus Paal gemeinsam mit seinem Kollegen Raimund Haser die Gelegenheit, die Maschinenbaufirma Lissmac im Gewerbepark in Bad Wurzach zu besuchen. Bei einer Führung durch die Produktion, geleitet durch Geschäftsführer Klaus Kiefer und dem Technischen Leiter Benjamin Mayer konnten die Abgeordneten einen interessanten Einblick in das vielseitige Produktangebot der Firma gewinnen.