Winfried Mack MdL

Aalen (WK 26)

im Landtag seit: 2001
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Schatzmeister

Kugelbergstraße 18
 73479 Ellwangen

Telefon: 0711 - 2063 - 859
Fax: 0711 - 2063 - 14859

E-Mail: winfried.mack(at)cdu.landtag-bw.de
Internet: www.winfried-mack.de

Zur Person

Dipl.-Verw.-Wiss., Assessor des Verwaltungsdienstes
Geb. 06. August 1965, verheiratet, zwei Kinder


Lebenslauf

  • Winfried Mack ist verheiratet und katholisch. Geboren am 6. August 1965 in Ellwangen als fünftes Kind von Notar Paul Mack und Zita Mack geb. Frankenreiter.


  • Studium und Beruf
    Abitur am Hariolf-Gymnasium in Ellwangen Grundwehrdienst beim Panzergrenadierbataillon 303 in Ellwangen Studium der Wirtschafts-, Politik- und Rechtswissenschaften in Konstanz 1987 bis 1992, Abschluß als Diplom- Verwaltungswissenschaftler Referendariat beim Landratsamt Aalen, Regierungspräsidium Stuttgart, Verkehrsministerium Baden-Württemberg, Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Wirtschafts- und Sozialausschuss der Europäischen Union in Brüssel. Zweites Staatsexamen im Januar 1995 Ab Februar 1995 Referent, ab November 1996 bis Anfang 2001 Referatsleiter für Grundsatzfragen der Landespolitik im Staatsministerium Baden-Württemberg und zuständig für den Kontakt zum Landtag und zu den Parteien. Seit 1. Juni 2001 Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Aalen Oberregierungsrat a.D.


  • Politisch
    Zweitkandidat im Wahlkreis 26 (Aalen) 1991-1996 und 1996-2001 Kreisvorsitzender der Jungen Union Ostalb von 1992 bis 1997 Stv. Kreisvorsitzender der CDU Ostalb Mitglied des Landesvorstands der CDU Baden-Württemberg Mitglied des Vorstandes der CDU-Landtagsfraktion Mitglied des Kreistags im Ostalbkreis

Persönlich

„Es liegt nicht an dir, das Werk zu vollenden. Aber du bist auch nicht frei, von ihm abzulassen.“ Aus dem Talmud

In unsere Alltagssprache übersetzt, könnte obiger Spruch auch heißen: „Wer arbeitet, ist vor dem Erfolg nie sicher.“ Nach diesem Motto haben die Menschen aus Baden-Württemberg ein florierendes Land gemacht. Am besten, die Landespolitik macht es ihnen nach: Hartnäckig dranbleiben, entschlossen handeln. Jeden Tag müssen wir aufs Neue um Zukunftschancen, um Freiheit und sozialen Ausgleich ringen. Dazu will ich meinen Beitrag leisten.