Wirtschaft

Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Wir wollen, dass Baden-Württemberg auch 2025 noch zu den Top-Wirtschaftsstandorten der Welt zählt - dank Innovationskraft, Digitalisierungsvorsprung und einer echten Gründeroffensive.

Bei den Mittelständlern und Weltmarktführern, Selbstständigen, Handwerkern und Dienstleistungsunternehmen wird der Wohlstand unseres Landes erwirtschaftet. Die heimische Wirtschaft muss sich auf gute Rahmenbedingungen und eine effiziente -Förderungspolitik verlassen können. Dies ist die Basis für die Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie für Investitionen in Forschung und Entwicklung, die erst die Spitzenposition Baden-Württembergs in vielen Bereichen ermöglichen. Deswegen haben wir auch die engere Zusammenarbeit auf der „Südschiene“ mit Bayern, die in der letzten Legislaturperiode stark vernachlässigt wurde, wieder aufs Gleis gesetzt. Die Digitalisierung bietet für unsere Unternehmen große Chancen, ist aber auch mit zahlreichen Herausforderungen verbunden. Mit dem Programm digital@bw unterstützen wir zahlreiche Projekte, die vom Breitbandausbau über neue -Arbeitsmodelle bis zur Etablierung von Industrie 4.0 reicht.

Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL

"Bei Innovation, Technologie und Fortschritt muss Baden-Württemberg Nr.1 bleiben!"

Innovationen intelligent initiieren

Wir müssen bei der Entwicklung von neuen Produkten stark bleiben. Mit einer Mio. Euro fördern wir die Innovationswerkstatt, die neue Netzwerke bildet und Partner für die Entwicklung und Fertigung von Innovationen zusammenführt. Zudem werden -Projekte, wie z.B. die Erfindermesse „Produkte suchen Produzenten“, unterstützt. Durch die Schaffung eines Innovationsfonds etablieren wir zusammen mit privaten Partnern eine Finanzierungsquelle für Gründungen, wachsende Branchen und Start-Ups. Die bisher dafür eingesetzten Fördermittel kommen aber auch etablierten Unternehmen zugute, die sich im Strukturwandel befinden und in neue Bereiche investieren. Zusammen mit dem Baden-Württembergischen Handwerkstag arbeiten wir an einer Strategie für die -Zukunft des Handwerks und setzen ebenfalls 1 Mio. Euro -Fördermittel für deren Umsetzung ein.

Bezahlbarer Wohnraum

Mit einem Förderprogramm für den Wohnungsbau in Höhe von 250 Mio. Euro setzen wir ein deutliches Zeichen, den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Baden-Württemberg zu beheben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bau von sozialem Mietwohnraum. Durch die „Wohnraum-Allianz Baden-Württemberg“ bringen wir alle Vertreter der Wohnungs- und Kreditwirtschaft, kommunaler Spitzenverbände und des Natur- und Umweltschutzes an einen Tisch und erarbeiten konkrete Maßnahmen, wie wir schnell die angespannte Wohnraumsituation verbessern können. Kommunen können nun schneller und effizienter Wohnraum schaffen.

Video: „Innovationsland Nr. 1“
Video: „Technologie, Talente und Innovationen“

Aktuelle Meldungen

Zu dieser Auswahl konnten keine Einträge gefunden werden.
Mehr Meldungen